Was gibts Neues?

In Lünen ist im Grunde genommen nicht sehr viel passiert. Hier und da tauchen ab und an ein paar Nazisticker auf (besonders im Raum Nordlünen / Wethmar, dies ist wohl auf die dort wohnenden Neonazis Sascha W. und Pascal W. zurück zu führen). Die F.N.A.L. hat die, nennen wir es mal Arbeit, auf ihrer Seite eingestellt und scheint sich wohl endgültig aufgelöst zu haben. Ein Erfolg , sowohl für die , mittlerweile aufgelöste , Antifa Lünen, als auch für uns.

Auch haben wir der Antifa Werne ein wenig unter die Arme gegriffen , welche übrigens nun auch einen Blog hat (afawerne.blogsport.de) & hoffen das die Zusammenarbeit bald Früchte trägt.

Alles in allem ist es ruhig geworden in Lünen, was uns die Möglichkeit bietet uns mit anderen Themenbereichen zu beschäftigen und oder anderen Städten aktiv zu helfen bzw. uns mit einzubringen. In diesem Sinne: „stay antifascist & antisocial & support your local antifa!“

Was da los?

Wie bestimmt schon der eine oder die eine andere bemerkt hat wird unser Blog in letzter Zeit nur noch sehr selten aktualisiert. Wir möchten im folgenden kurz eine kleine Erklärung dazu abliefern.

Ja es ist richtig das dieser Blog nur noch selten aktualisiert wird, das heißt aber in keinster Weise das wir unsere Arbeit eingestellt haben. Wie ja bekannt ist gründete sich vor einigen Monaten das No Border Bündnis Lünen/Werne a.d.L. . Da sich dieses Bündnis quasi noch mitten im Aufbau befindet, ist natürlich logisch, dass wir uns momentan eher auf die Flüchtlingsarbeit konzentrieren und uns dem Aufbau des Bündnisses widmen. Falls ihr aber trotzdem immer auf dem neuesten Stand sein wollt checkt einfach unsere Facebookseite. Diese wird regelmäßig aktualisiert und gecheckt. Selbiges gilt für unsere Mails. Also stay tuned & meldet Naziaktivitäten.

1.Infotisch des „No Border Bündnisses“

infotisch

via: noborderbuendnis.blogsport.de

Am 13. Juli hielten wir , bei strahlendem Sonnenschein ,auf dem Konzert „Rock gegen Rassismus“ in Werne unseren 1. Infotisch ab. Neben leckerer VoKü boten wir auch diverses Infomaterial zu verschiedenen Themen ( z.B. Antifa, Antikapitalismus, Flüchtlingsarbeit) an. Der Infostand und das angebotene Chilli sin cane fanden durchaus Anklang unter den Konzertbesucher_innen. So konnten hier und da immer mal kleinere Gespräche über Antifaarbeit und unsere zukünftige politische Arbeit geführt werden. Auch haben wir die Möglichkeit genutzt mit der örtlichen Presse vor Ort über unsere Intention des Infostandes und die Arbeit des „No Border Bündnisses“ zu reden. Alles in allem kann der Tag als Erfolg gewertet werden, da durch den Infostand der erste Stein zur effektiven Öffentlichkeitsarbeit gelegt wurde und es zu keinen benennenswerten Vorfällen kam.

Pressespiegel: http://www.wa.de/lokales/werne/open-air-festival-rock-gegen-rechts-thw-gelaende-kampf-gegen-rassismus-spielte-auch-deutsche-punkroc-3005109.html

Gründung des No Border Bündnis

üjüoj

Am 02.07.2013 wurde in Lünen das „No Border Bündnis Lünen Werne“ gegründet. Das Bündnis besteht aus der „Antirassistischen Aktion Werne“ und uns „Schwarzer Zucker Lünen“. Ziel des Bündnisses ist eine gemeinsame Arbeit im Bereich der Flüchtlingspolitik. Wir wollen aufmerksam machen auf die Zustände unter denen Flüchtlinge in Lünen und Werne zu leiden haben und diese durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit ändern. Den Blog des „N.B.B.“ findet ihr hier.. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit den Genoss_innen aus Werne und hoffen das wir die gesteckten Ziele verwirklichen können.

Straßenumbenennung #2

Laut einer Mail wurden in der Nacht vom 29.06. auf den 30.06. rund 500 Flyer mit dem Thema der Straßenumbennung in der Moltkestr und der Ferdinant-Sauerbruch-Str. an Anwohner_innen verteilt. Thematisiert wurde auf dem Flyer die Wichtigkeit der Umbenennung der beiden Straßen und was es mit den Namensgebern auf sich hat. Die Flyerverteilung ist als nachfolgende Aktion auf die symbolische Straßenumbenennung der „Autonomen Stadtgespenster“ am letzten Wochenende zu verstehen.

Text des Flyers: (mehr…)




http://schwarzerzucker.blogsport.de/comments/feed/