Archiv der Kategorie 'Action!'

1.Infotisch des „No Border Bündnisses“

infotisch

via: noborderbuendnis.blogsport.de

Am 13. Juli hielten wir , bei strahlendem Sonnenschein ,auf dem Konzert „Rock gegen Rassismus“ in Werne unseren 1. Infotisch ab. Neben leckerer VoKü boten wir auch diverses Infomaterial zu verschiedenen Themen ( z.B. Antifa, Antikapitalismus, Flüchtlingsarbeit) an. Der Infostand und das angebotene Chilli sin cane fanden durchaus Anklang unter den Konzertbesucher_innen. So konnten hier und da immer mal kleinere Gespräche über Antifaarbeit und unsere zukünftige politische Arbeit geführt werden. Auch haben wir die Möglichkeit genutzt mit der örtlichen Presse vor Ort über unsere Intention des Infostandes und die Arbeit des „No Border Bündnisses“ zu reden. Alles in allem kann der Tag als Erfolg gewertet werden, da durch den Infostand der erste Stein zur effektiven Öffentlichkeitsarbeit gelegt wurde und es zu keinen benennenswerten Vorfällen kam.

Pressespiegel: http://www.wa.de/lokales/werne/open-air-festival-rock-gegen-rechts-thw-gelaende-kampf-gegen-rassismus-spielte-auch-deutsche-punkroc-3005109.html

Gründung des No Border Bündnis

üjüoj

Am 02.07.2013 wurde in Lünen das „No Border Bündnis Lünen Werne“ gegründet. Das Bündnis besteht aus der „Antirassistischen Aktion Werne“ und uns „Schwarzer Zucker Lünen“. Ziel des Bündnisses ist eine gemeinsame Arbeit im Bereich der Flüchtlingspolitik. Wir wollen aufmerksam machen auf die Zustände unter denen Flüchtlinge in Lünen und Werne zu leiden haben und diese durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit ändern. Den Blog des „N.B.B.“ findet ihr hier.. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit den Genoss_innen aus Werne und hoffen das wir die gesteckten Ziele verwirklichen können.

Straßenumbenennung #2

Laut einer Mail wurden in der Nacht vom 29.06. auf den 30.06. rund 500 Flyer mit dem Thema der Straßenumbennung in der Moltkestr und der Ferdinant-Sauerbruch-Str. an Anwohner_innen verteilt. Thematisiert wurde auf dem Flyer die Wichtigkeit der Umbenennung der beiden Straßen und was es mit den Namensgebern auf sich hat. Die Flyerverteilung ist als nachfolgende Aktion auf die symbolische Straßenumbenennung der „Autonomen Stadtgespenster“ am letzten Wochenende zu verstehen.

Text des Flyers: (mehr…)

Straßenumbenennung in Lünen

stra�e1

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Lünen 2 Straßen von unbekannten Antifaschist_innen umbenannt. Im nachfolgenden zitieren wir den Indymedia- Artikel von den „Autonomen Stadtgespenstern 534″ :

wir haben in lünen die moltkestraße in kniebel Str und die ferdinand-sauerbruch-straße in albert-bruch-str umbenannt.
heute nacht haben wir, die autonomen stadtgespenster 534, in lünen 2 straßen umbenannt. zuerst die ferdinand-sauerbruch-straße in lünen- brambauer.ferdinant sauerbruch beteiligte sich, im november 1933, in einem brief „an die ärzteschaft der welt“ am weltweit verbreiteten bekenntnis der deutschen professoren zu hitler und zum nationalsozialismus. (mehr…)

Farbanschlag aufs Rathaus?

Anscheinend haben Unbekannte in der Nacht zum 17.02.2013 einen Farbanschlag auf das Lüner Rathaus begangen. Getroffen hat es anscheinend die Etage der „Ausländerbehörde“. Aufmerksam wurden wir durch eine anonyme Nachicht, in der es unter anderem heißt:
„Wir sind nicht länger bereit, Abschiebungen und sonstige rassistische Vorgänge durch die Schreibtischtäter der „Ausländerbehörde“ in Lünen zu tolerieren. Rassismus muss angegriffen werden!Überall!“ Mehr Infos zu dem Vorfall gibt es nach unserem Kenntnisstand nicht, wir werden aber an der Sache dran bleiben.




http://schwarzerzucker.blogsport.de/comments/feed/