Alltagsscheiße!

Aufstehen, arbeiten, schlafen gehen…

Wir kennen das alle: Mensch wacht morgens auf, weil der Wecker klingelt. Müde und gestresst macht mensch sich auf den Weg zur Arbeit oder zur Schule. 5 Tage die Woche, 8 Stunden am Tag, teilweise mehr, teilweise weniger. Aber warum? Weil wir „müssen“! Wir „müssen“ zur Schule gehen, weil aus uns ja was werden muss. Sonst landen wir auf der Straße und müssen zusehen. Sozialhilfe, Hartz IV und der Auschluss aus der Gesellschaft. Mensch möchte ja kein Schlawiener werden, der in den Augen der Gesellschaft asozial ist. Und warum muss mensch zur Arbeit? Mensch will sich ja auch mal etwas leisten können. Da geht man arbeiten für ein kleines Haus im Grünen und ein schickes Auto. Tatenlos zuhause rumsitzen? Kommt gar nicht in Frage. Das wäre ja schließlich asozial von dem Geld anderer Menschen zu leben. Mensch siehts ja andauernd im TV wie schlimm diese Leute sind. Totale Asis, die mit ihrem Leben nicht zurecht kommen. Und diese Menschen leben dann auch noch vom Geld anderer Leute. Also liegt es ja klar auf der Hand! So möchte man auf gar keinen Fall werden. Und so arbeitet man sich den Buckel krum, um irgendwann mal ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Jeden Tag schleppt mensch sich zur Arbeit. Immer mit dem festen Ziel, dass sich die Arbeit eines Tages auszahlt. Die Tatsache, dass mensch sein ganzes Leben verschenkt, nur um seinen Lebensabend genießen zu können, scheint sich für viele gar nicht so falsch anzuhören. Frei nach dem Prinzip „Tausche Leben gegen Haus“ verfallen immer mehr Menschen in den Alltagstrott. Depressionen, Drogensucht, Burn- Out Syndrom und Suizid.. in der heutigen Gesellschaft durchaus Krankheiten die ihren festen Stellenwert haben. So sind z.B. Depressionen das am häufigsten psychische Leiden in Deutschland. Das spricht für sich. Die Gesellschaft macht Menschen krank, soviel ist klar. Existensängste, Lohnarbeit, Schulden und Leistungsdruck lassen kaum Platz für private Probleme oder schaffen sogar welche. Und so trottet mensch durchs Leben. Tag ein , Tag aus ..um irgendwann mal auf einen grünen Zweig zu kommen.





http://schwarzerzucker.blogsport.de/comments/feed/