Recht und Ordnung?

Wir wissen nicht so Recht was wir davon halten sollen, dass unser Freund und Helfer das Fahrrad für sich entdeckt hat. Was das Gefühl von Sicherheit verursachen soll, hat zum Nachteil, dass die „mobile“ Polizei nun noch kontrollfähiger ist. Jetzt ist keiner mehr sicher vor Bußgeldern oder Platzverweisen. Das kann der Stadt nur zu Gute kommen, da Sie anscheinend im Moment versucht sich durch Falschparker und Raser die Taschen voll zu machen. Von irgendwas muss der neue Lippesteg ja auch bezahlt werden. Schließlich mussten die Bauarbeiten offensichtlich gestoppt werden. Warum kann man nur vermuten. Wir finden es nicht in Ordnung, das die neue mobilere Polizei sich zum Ziel geteckt hat „Jagd“ auf Jugendliche zu machen, die irgendwo rumsitzen, trinken und zu laut sind. Die Stadt Lünen sollte aufhören ihre Probleme weg zu schieben. Sie sollte sich z.B. um die Jugendlichen kümmern, statt sie ständig von Ort zu Ort zu schicken. Fragt man die Polizei wo wir hin sollen, zucken die mit den Schultern! Beschäftigung statt Kontrolle!





http://schwarzerzucker.blogsport.de/comments/feed/